Chia-Welt – Deine Anlaufstelle für einen gesunden Lifestyle

Auf dieser Seite

Diese 15 Dinge solltest du über Chia Samen wissen

Die kleinen Wundersamen aus Mexiko sind seid einigen Jahren in Deutschland erhältlich.
Da Sie noch recht neu auf dem Markt sind, gibt es einige Fragen, die wir immer wieder gestellt bekommen.
Wir haben die 15 meist gestellten Fragen über Chia-Samen rausgesucht und sie kurz, knapp und präzise beantwortet.

Was sind Chia Samen?

Chia-Samen sind ein Jahrhundert altes Nahrungsmittel. Sie zählen zu den Nährstoffreichsten Samen weltweit.
Sie versorgen dem Körper mit der nötigen Energie für den Tag, stärken das Immunsystem, beugen Krankheiten vor und haben ausgezeichnete Nährwerte.
Im laufe der letzten Jahre ist das Interesse an dem „Superfood“ stetig gestiegen.

Kann ich mit Chia Samen abnehmen?

Wenn du Chia Samen isst, nimmst du nicht automatisch ab.
Sie haben allerdings eine sättigende Wirkung, sodass sie den Abnehm-Prozess effektiv unterstützen.
Hier findest du mehr darüber, wie dir Chia-Samen beim abnehmen helfen können

Wo finde ich leckere Chia Samen Rezepte?

Leckere Chia Rezepte gibt es auf vielen Internetseiten oder kostengünstigen Büchern auf Amazon.
Alternativ haben wir hier auch ein paar leckere Rezepte für dich, im praktischem DIN-A4 Format zum ausdrucken.

Kann ich mit Chia Samen Muskeln aufbauen?

Chia Samen enthalten viele Eiweiße bzw. Proteine. Sie als Eiweiß-Quelle für vor- oder nach dem Sport zu nutzen ist sehr empfehlenswert.
In Kombination mit einem, auf Muskelaufbau ausgelegten Trainings- und Ernährungsplan, helfen dir die Samen effektiv beim Muskelaufbau.
Ohne ausgewogener Ernährung und nur durch das Essen der Samen wird der Muskelaufbau-Prozess allerdings schwer.
Hier findest du mehr zum Thema Muskelaufbau mit Chia-Samen

Was ist das „Chia-Gel“ wovon ich überall lese?

Das Chia-Gel ist in einer Flüssigkeit eingelegte Chia-Samen. Die Samen quellen im Wasser auf und saugen die Flüssigkeit um sich herum auf.
Dadurch entsteht eine gelartige Masse, die für viele Rezepte verwendet wird. Chia-Gel wird hauptsächlich zum Backen oder als veganer Ei-Ersatz genutzt.
Hier erfährst du mehr über das Chia-Gel

Wo finde ich leckere Chia Pudding Rezepte?

Es gibt hunderte von Möglichkeiten, leckeren Chia Pudding herzustellen. Dabei unterscheiden sich die Rezepte meist nur in einigen wenigen Details.
Das Grundrezepte und ein paar Beispiel Chia Pudding Rezepte findest du hier.

Sind Chia Samen gesund?

Ja, Chia Samen sind sehr gesund. Sie liefern dem Körper fast alle Notwendigen Nährstoffe die er braucht.
Auch helfen die Samen dabei Krankheiten vorzubeugen und liefern Energie für den Tag.
Mehr dazu unter „10 Gründe warum du Chia-Samen essen solltest“ und „So wirken sich Chia-Samen auf deine Gesundheit aus

Wo kann ich Chia Samen kaufen?

Mittlerweile kannst du Chia Samen fast überall kaufen. Während sie vor einigen Jahren nur in Reformhäusern erhältlich waren, kannst du sie jetzt auch im Internet, Supermärkten oder Drogeriemärkten erwerben.
hier erfährst du welche Samen du kaufen solltest und was es dabei zu beachten gibt.

Welche Nebenwirkungen haben Chia Samen?

Solang du keine Allergie gegen die Samen hast oder Blut verdünnende Medikamente zu dir nimmst, musst du dir keine Sorgen machen.
Die Samen haben keine schwerwiegenden Nebenwirkungen die ernsthafte Schäden am Körper ausrichten können.
Auftretende Nebenwirkungen können sein: Erbrechen, Durchfall, Blähungen und Problemen mit der Verdauung.
Hier erfährst du mehr über die 3 größten Nebenwirkungen und Nachteile der Chia-Samen

Wie esse ich am effektivsten Chia Samen zum Frühstück?

Chia-Samen sind geschmacksneutral und können fast überall zum Frühstück hinzu gegeben werden.
Sie können als Sprossenersatz im Salat gelten, in einem Pudding reingemischt oder zu einem Smoothie hinzu gegeben werden.
Die Möglichkeiten sind grenzenlos, hier findest du einige Tipps wie das perfekte Frühstück mit Chia-Samen aussieht.

Wie kann ich leckeres Chia-Brot erstellen?

Es gibt mehrere Arten von Chia-Brot. Neben dem Chia-Quark Brot ist auch das Chia-Eiweiß Brot oder das klassische Chia-Brot sehr beliebt.
Die passenden Rezepte im praktischem DIN-A4 Format zum ausdrucken findest du hier.

Wie hoch ist die empfohlene Tagesdosierung von Chia Samen?

In Deutschland liegt die empfohlene Tagesdosis bei 15 Gramm.
In den USA beträgt das empfohlene Limit 30 Gramm.
Hier erfährst du, wie viel Chia-Samen du am Tag tatsächlich essen solltest.

Wie viel Kalorien haben Chia Samen?

Das kommt immer auf den „Hersteller“ an.
Im durchschnitt haben 100g Chia-Samen ca. 460 Kalorien (Kcal).
Bei einer Tagesdosis von 15 Gramm sind das etwa 70 Kalorien.
Mehr über die Nährwertangaben der Chia-Samen erfährst du hier.

Welche Nährwerte haben Chia Samen?

Wir haben eine ausführliche Nährwert Tabelle für dich vorbereitet.
Neben den Nährwerten und Inhaltsangaben siehst du auch, wie viel vom RDA die einzelnen Nährstoffe abdecken.
Mehr über die Nährwertangaben der Chia-Samen erfährst du hier.

Kann ich Chia-Samen in mein Müsli mischen?

Ja, Chia-Samen können gefahrenlos zum Müsli hin zugegeben werden.
Einfach die Samen nach bedarf in die Milch schütten.
Die Empfehlung liegt bei 10 Gramm Samen pro Müsli-Portion.
Das Müsli sollte nach dem hinzugeben der Samen zügig verzehrt werden.
Hier erfährst du, wie das perfekte Frühstück mit Chia-Samen aussieht

Was sind Chia Samen?

Chia-Welt empfiehlt:

Über Chia Samen

Chia Samen werden heutzutage aufgrund Ihrer Fähigkeit auch superfood genannt.
Sie werden hauptsächlich als Nahrungsergänzungsmittel zu anderen täglichen Lebensmittel zugeführt.
Ihnen wird nicht nur eine heilende Wirkung nachgesagt. Auch heißt es, dass sowohl die Kraft als auch Konzentrationsfähigkeit aufgrund der in den Samen enthaltenen Nährstoffen gesteigert wird.
Mittlerweile werden Chia Samen sogar zum Abnehmen und zum Muskelaufbau verwendet, sodass für viele deutsche Chia Samen zum festen Bestandteil der Ernährung entwickelt hat.

Wo haben Chia Samen ihren Ursprung?

Chia-Samen haben Ihren Ursprung in der in Mexiko und Zentralamerika wachsenden Pflanze „Salvia hispanica“.
Das mexikanische Chia ist eine Pflanzenart der Gattung Salbei (Salvia) innerhalb der Familie der Lippenblütler.
In vergangenen Zeiten haben selbst die Aztecen Chia Samen zur Kraftsteigerung oder als Heilmittel verwendet.
Krieger sind stets mit einem Beutel voller Chia Samen umhergezogen um durch den Verzehr an Kraft zu gewinnen.
Sie zählten zu den bedeutesten Grundnahrungsmittel, sodass die Wirkweise von Chia Samen nicht widerlegbar ist.
In folgendem die Geschichte der Chia Samen:

In vorspanischer Zeit war S. hispanica in Mexiko ein bedeutendes Agrarerzeugnis, das als Nahrungsmittel, zu medizinischen Zwecken und zur Ölgewinnung genutzt wurde. Nach Einschätzung von Wirtschaftshistorikern war Chia als Grundnahrungsmittel ebenso bedeutsam wie Mais, örtlich auch von größerer Bedeutung. Es wurde vor den Azteken von den Teotihuacán und dann später von den Tolteken angebaut, aber interessanterweise nicht von den Mayas.

Aztekencodices aus dem 16. Jahrhundert wie der Codex Mendoza und der Codex Florentinus geben umfangreiche Auskunft über die Nutzung von Chia und weisen darauf hin, dass Ackerland im großen Umfang für seinen Anbau genutzt wurde. 21 der zuletzt 38 Tributprovinzen des Aztekenreiches lieferten Chia als Abgabe; nach der Unterwerfung der Azteken durch die spanischen Eroberer brach der Chiaanbau jedoch rasch ein.

Eine ethnobotanische Auswertung von Quellen aus dem 16. und späteren Jahrhunderten deutet darauf hin, dass Primärnutzen von Chia überwiegend medizinischer Natur war; hierbei wird Chia (überwiegend die Samen, nur vereinzelt andere Pflanzenteile) als Bestandteil bzw. Zutat eines Rezeptes beschrieben. Die damit zu behandelnden Leiden werden oft nur ungenau beschrieben und lassen sich keiner modernen Diagnose zuordnen. Es wurde auch Götterbildnisse aus Chiateig hergestellt, welche nach den Zeremonie gegessen wurden.

Zur Ernährung wurden die Samen ganz und gemahlen, Samenschleim und Öl genutzt. Gängig war es in vorspanischer Zeit, die Samen zu rösten und zu einem Mehl namens Chianpinolli zu mahlen, vergleichbar mit der Verarbeitung von Mais, mit dem Chia auch zusammen verarbeitet wurde. Das Mehl wurde zur Herstellung von Tortillas, Tzoalli (Tamales) und verschiedenen Getränken, Chianatolli, genutzt. Nach 1600 nahm die Beliebtheit eines aus den ganzen Samen gewonnenen Erfrischungsgetränkes zu. Auf dem Höhepunkt seiner Verbreitung im 18. und 19. Jahrhundert wurde es von Straßenverkäufern und Wirtsleuten in ganz Mexiko angeboten. Im Gegensatz zu den medizinisch bestimmten Getränken ist dabei der Wasseranteil höher, die Konsistenz dünnflüssiger; Zitrone und Zucker oder Fruchtsaft werden dazugegeben. Diese Zubereitung ist heute noch als „Agua de Chia“ oder „Chia fresca“ (auch Iskiate) bekannt. Der Konsum von gemahlenem Chia ist dagegen allgemein außer Gebrauch gekommen. Dadurch sind viele der ehemaligen Varietäten verschwunden.

Es kam erst 1997 durch den 52-jährigen Tarahumara-Indianer Cirildo Chacarito, welcher einen 100-Meilen Lauf in den USA gewann, wieder ins Bewusstsein. Der Amerikaner Christopher McDougall veröffentlichte daraufhin das Buch Born to Run welches den Chia-Boom auslöste.

Chiaöl wurde zu kosmetischen und künstlerischen Zwecken gebraucht. Insbesondere wurden – und werden bis heute – handgearbeitete Gefäße zur Herstellung einer glänzenden Oberfläche mit einem Firnis aus Chiaöl behandelt. Auch für Körperbemalung war Chiaöl der Grundstoff.

Seite „Mexikanische Chia“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. Juli 2017, 05:17 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mexikanische_Chia&oldid=167594789 (Abgerufen:27. Juli 2017, 14:10 UTC)

Wie gesund sind Chia Samen?

Chia Samen Nährwertangaben

In folgendem werden die Nährwerte, Nährstoffe und die Abdeckung des Tagesbedarfs (25 Gramm) genauer unter die Lupe genommen.

NährwerteAbdeckung des Tagesbedarfs (RDA)
Diese Nährwerte enthalten 25 Gramm Chia-Samen

NährstoffAnteil 25g
Brennwert477Kj /116 kcal
Fett
– Davon gesättigte
– Davon ungesättigte
– Davon mehrfach ungesättigte
8,5 g
0,9 g
0,6 g
7,0 g
Kohlenhydrate
– Davon Zucker
0,3 g
0,0 – 0,3 g
Ballaststoffe9,5 g
Eiweiß/Protein5,0 g
Salz< 0,01 g
Thiamin0,17 mg
Kalzium152,0 mg
Phosphor197,0 mg
Magnesium77,0 mg
Eisen1,73 mg
Zink1,1 mg
Omega-3-Fettsäuren
– davon alpha-Linolensäure (ALA)
5,5 g
5,5 g
Chia Samen Tagesdosis: Soviel wird vom RDA abgedeckt

NährstoffRDA %
Kalorien4-8%
Kupfer25%
Magnesium20%
Ballaststoffe26%
Kalzium14%
Kalium8%
Biotin2%
Eisen13%
Mangan11%
Zink8%
Phosphor28%
Omega-3308%
Omega-638%
Vitamin A5%
Vitamin B111%
Vitamin B318%
Vitamin B6<1%
Vitamin B87%
Vitamin E29%

Es wird also ziemlich schnell deutlich: Chia Samen verfügen nicht nur über enorm viele Ballaststoffe und Eiweiß, sondern auch über eine Menge an Omega 3, die den Tagesbedarf mehr als drei mal deckt und dabei beinhalten die Samen kaum Kohlenhydrate – durch das Fehlen von kurzfristigen Energiespeichern wird der Stoffwechsel angeregt und die Fettverbrennung gefördert. Abnehmen mit Chia Samen wird dadurch noch einfacher.

Chia-Samen sind aber nicht nur ein natürlicher Lieferant vieler Vitamine und Mineralien, sondern sie lassen sich auf Grund des hohen Fett-Gehalts auch zu Öl verarbeiten. Chiasamen-Öl verfügt wie die Samen über einen frischen und belebenden Geschmack, wobei der Geschmack und Geruch beim Öl im Vergleich zu den Samen noch intensiver hervortritt. Chiasamenöl lässt sich beispielsweise für Salate oder Dressings hervorragend verwenden.

Chia Samen Kalorien

Betrachtet man die Verteilung der Nährwerte, dann könnte man gerade bei der Fettverteilung darauf schließen, dass Chia Samen zahlreiche Kalorien besitzen müssten, doch so ist es nicht. Denn die Chia Samen haben erstaunlich wenige Kalorien im Angebot. Was sie sicherlich gerade bei einer Diät beliebt macht. Damit sind die Chia Samen im Gegensatz zu anderen Lebensmitteln, die ebenfalls einen hohen Fettanteil haben, einzigartig, denn diese haben meistens eine große Masse an Kalorien im Gepäck.

Im Grunde weisen zwei Esslöffel der Chia Samen noch weniger Kalorien auf wie ein Glas Milch, aber wesentlich mehr Nährstoffe. Dadurch sind Chia Samen nicht nur sättigend, sondern auch noch perfekt für die schlanke Linie. Grund für die geringen Kalorien ist, dass die Proteine der Chia Samen aus wichtigen essenziellen Aminosäuren bestehen. Zusätzlich hemmen einige Stoffe in den Chia Samen die Kohlenhydrate daran sofort in Zucker umgewandelt zu werden. Auch das ist ein Vorteil, wenn es um das Abnehmen geht

Wieviel Chia Samen am Tag sind gesund?

Soviel Chia Samen am Tag sind gesund

Hört man auf die gültigen EU-Regelungen, so werden maximal 15 Gramm Chia-Samen (das entspricht ca. 2 Esslöffel) pro Tag empfohlen.

Laut EU-Regelung wird eine Tagesration von 15 Gramm am Tag empfohlen.

Der Grund, warum die maximale Tagesdosis auf 15 Gramm gesetzt wurde liegt nicht darin, dass mehr schädlich wären.
Wie Eingangs bereits erwähnt, sind Chia-Samen noch recht neu auf dem deutschen Markt und die Langzeitauswirkungen wurden noch nicht stark genug erforscht.

Um sich als Land und als Gesundheitsbehörde abzusichern, wurde deswegen ein extra niedriger Wert festgelegt.
Deutschland und viele weitere Länder in der EU sind sind generell vorsichtig was „neue Lebensmittel“ anbelangt.

Chia-Samen befinden sich in Deutschland immer noch im „Etablierungs-Prozess“.
Während es vor einigen Jahren die Samen nur in Reformhäusern zu kaufen gab, steigt mittlerweile auch das Angebot in Drogerie- und Supermärkten an.
Auch die Bezugsquelle der Chia-Samen über das Internet wird immer beliebter.

Anders sieht es in den USA aus

In den USA wurde die maximale Tagesdosis auf 30 Gramm am Tag festgelegt.
Hier gibt es schon einige Studien die die Wirkung der Chia-Samen untersucht haben.
Das Vertrauen in die Samen ist gewachsen, sodass gefahrenlos 30 Gramm verzehrt werden können.

In den USA sind 30 Gramm Chia-Samen am Tag vollkommen normal.

Schon bei den Maya und Azteken wurden die positiven Eigenschaften der Chiasamen schnell entdeckt.
Durch die Steigerung der Kraft, Stärke und der Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes waren sie schon damals als „Wundersamen“ bekannt.
Krieger, Kämpfer oder Heiler hatten Säckchen mit den Samen mit dabei und verzehrten sie in massen.
Hier kann man nur spekulieren, aber glaubt man der Wissenschaft, so wurden bereits früher täglich pro Kopf über 100 Gramm Chia-Samen verzehrt.

Jetzt mal Butter bei die Fische: Wie viel Chia-Samen darf ich am Tag essen?

Nach neusten medizinischen Erkenntnissen haben Chia-Samen keine schwerwiegenden Nachteile und Nebenwirkungen.
Sofern du keine Blutverdünnenden Medikamente zu dir nimmst oder schnell Verstopfungen bekommst, solltest du Gefahrenlos bis zu 30 Gramm der Samen zu dir nehmen können.

Bei Kindern sollte der EU-Regelung allerdings gefolgt werden. Sie haben einen kleineren Magen und einen kleineren Darm, weswegen die Chance der Verstopfung bei Kindern größer ist als bei Erwachsenen.
Eine maximale Tagesdosis von 15 Gramm pro Tag versorgen das Kind mit allen notwendigen Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen, die es benötigt.

Was passiert wenn ich mehr esse?

Wie oben bereits beschrieben, haben Chia-Samen keine schwerwiegenden Nachteile und Nebenwirkungen.
Blähungen, Vollegefühl und Verstopfungen sind neben einer allergischen Reaktion das schlimmste was passieren kann.
Wenn du schon einige Allergien hast, ist vor dem Verzehr der Samen die Rücksprache mit einem Arzt sicherlich sinnvoll.

Der Verzehr zu vieler Chia-Samen kann zu Blähungen, Vollegefühl oder Verstopfungen führen

Ab wie viel Gramm am Tag ein Mensch Blähungen oder Verstopfungen bekommt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Das hängt viel mit der Darmgröße- und Flora, dem Blutkreislauf und der Verdauungsgeschwindigkeit zusammen.

Je mehr Samen du zu dir nimmst, desto größer wird natürlich die Wahrscheinlichkeit, die oben genannte Symptome zu bekommen.
Eine genaue Zahl, ab wie viel Chia-Samen am Tag diese auftreten, kann nicht festgelegt werden.

Deshalb solltest du Chia Samen essen

Chia Samen gehören zu den gesündesten Nahrungsmitteln auf dem Planeten.
Sie sind voll mit Nährstoffen und bringen wichtige Vorteile für Deinen Körper und Geist.

Heute möchten wir dir 10 Gründe nennen, warum du unbedingt Chia-Samen zu dir nehmen solltest.

1. Chia Samen liefern eine massive Menge an Nährstoffen

Chia Samen sind kleine schwarze Samen aus der Pflanze Salvia Hispanica welche mittlerweile auch als „Chia-Pflanze“ bekannt ist.
Bekannt geworden in Mexiko, wächst die Pflanze nun auf vielen Plantagen in Südamerika.

Die Chia-Samen zählen zu den Lebensmitteln mit den besten Nährstoffen weltweit

Im Zeitalter der Azteken und Mayas waren Chia-Samen eines der wichtigsten Nahrungsmittel überhaupt.
Sie wurden für ihre Fähigkeit, nachhaltig Energie zu liefern, sehr geschätzt und deshalb zu fast jeder Mahlzeit gegessen.
Nicht umsonst ist „Chia“ das alte Maya-Wort für „Stärke„.

Trotz der alten Geschichten über Chia-Samen als Grundnahrungsmittel, wurden sie erst vor einigen Jahren als „Superfood“ anerkannt.
Chia-Samen gewinnen von Jahr zu Jahr mehr an Beliebtheit, sodass sie heutzutage von gesundheitsbewussten Menschen auf der ganzen Welt verzehrt werden.

100 Gramm Chia-Samen enthalten durchschnittlich:

  • Kohlenhydrate: 39 Gramm (38 davon sind Ballaststoffe)
  • Ballaststoffe: 38 Gramm.
  • Protein: 20 Gramm.
  • Fett: 34 Gramm (22 davon sind Omega-3)
  • Thiamin: 0,06 Gramm (61% des RDA)
  • Phsphor: 7,8 Gramm (112% des RDA)
  • Magnesium: 0.3 Gramm (82% des RDA)
  • Eisen: 0.7 Gramm (49% des RDA)
  • Zink: 0,4 Gramm (40% des RDA)
Sie enthalten auch eine beachtliche Menge an Zink, Vitamin B3 (Niacin), Kalium, Vitamin B1 (Thiamin) und Vitamin B2.

Wie wir sehen, sind Chia-Samen wahrlich eine Nährstoff Bombe, die unser Körper mit allen wichtigen Vitaminen versorgt.

Um das ganze noch einmal zu toppen:
Chia-Samen sind Vollkorn Lebensmittel, welche in der Regel organisch angebaut und somit komplett frei von Gluten sind.
Das macht die Samen zu einem der weltweit besten Quellen für mehrere wichtige Nährstoffe.

Weitere Informationen über Nährstoffe, Nährwerte und wofür jedes Element gut ist, erfährst du hier

2. Chia Samen haben nur sehr wenig Kalorien

Um die Liste oben zu vervollständigen sei gesagt, dass 100 Gramm Chia-Samen gerade mal 460 Kalorien mit sich bringen.
Bei der, hier in Deutschland empfohlenen Maximaldosis von 15G/Tag, wären das gerade mal knapp 70 Kalorien.

Eine Tagesration von 15 Gramm hat gerade mal 64 Kalorien. Keine anderen Samen haben so wenig Kalorien

Wenn jetzt noch die Ballaststoffe abgezogen werden, die vom Körper am Ende nicht als nutzbare Kalorien verwendet werden, haben 100 Gramm Chia Samen durchschnittlich nur 420 Kalorien  bzw. 15 Gramm nur 64 Kalorien.

Weltweit existieren keine anderen Samen, die sich bei solch einem Nährstoffgehalt, so wenig Kalorien aufweisen.

3. Chia Samen haben reichlich Antioxidantien

Chia Samen liefern nicht nur sehr viel Nährstoffe und haben dabei wenig Kalorien, sie glänzen auch mit einem hohen Anteil an Antioxidantien.

In jeglichen Lebenslagen, egal ob beim beim rauchen, sonnenbaden oder durch das atmen, finden in unserem Körper gewisse Prozesse statt die „Oxidation“ genannt werden.
Bei der Oxidation entstehen sogenannte „freie Radikale“ die, wie der Name schon sagt, radikal sind und versuchen die Zellen in unserem Körper anzugreifen.

Durch den hohen Gehalt an Antioxidantion wird dein Immunsystem gestärkt

Um diesen Prozess entgegenzuwirken, gibt es die Antioxidantien, die wir  durch VitamineMineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe bekommen.
Die Antioxidantien schützen unsere Körperzellen indem sie die freien Radikalen bekämpfen und den Oxidationsvorgängen entgegen wirken.

Darüber hinaus helfen Antooxidantien bei der Konservierung, sodass die Chia-Samen bis zu 5 Jahre haltbar sind.

4. Fast alle Kohlenhydrate sind Ballaststoffe

Bei genauerer Betrachtung des Ernährungsprofil, erkennen wir, dass 100 Gramm der Wundersamen ca. 40 Gramm Kohlenhydrate aufweisen.

Klingt im ersten moment viel, allerdings sind 39 Gramm davon Ballaststoffe.
Faktisch haben 100 Gramm Chia-Samen dementsprechend nur 1 Gramm Kohlenhydrate.

Ballaststoffe zählen zur Kategorie der „Vielfachzuckern“ Kohlenhydrate. Das sind die „guten“ Kohlenhydrate die vom Körper nicht als Energiequelle genutzt- sondern über den Darm ausgeschieden werden.
Nahrungsmittel wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukte haben einen hohen Ballaststoffgehalt.

Chia-Samen sind dementsprechend Ideal für eine Low-Carb Ernährung geeignet.

Da Ballaststoffe nicht verarbeitet werden, verweilen sie im Magen und kurbeln die Verdauung an, sodass das Hungergefühl gestillt wird.
Dadurch essen wir automatisch weniger.

Dadurch, dass fast alle Kohlenhydrate Ballaststoffe sind, sind eignen sich Chia-Samenhervorragend für eine Low-Carb Ernährung

Vor allem bei Chia-Samen macht sich das Sättigungsgefühl schnell bemerkbar, da sie im Magen auf die bis zu 10 Fache Größe aufquellen und somit ein noch stärkeres Sättigungsgefühl hervorgerufen wird.

Viel wichtiger aber ist, dass Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel stabil halten und damit dafür sorgen, dass wenig Insulin ausgestoßen wird.

Ausgehend vom Gewicht der Chia-Samen, bestehen sie zu 40% aus Ballaststoffen. Das macht sie zu einer der weltweit besten Quellen für Ballaststoffen.

5. Chia-Samen haben einen sehr hohen Eiweiß/Protein Gehalt

Chia-Samen enthalten eine beachtliche Menge an Proteinen und Eiweiß (Die unter anderem den Muskelaufbau fördern).

Ausgehend vom Gewicht, bestehen die Samen aus etwa 14% aus Proteinen, was im Vergleich zu den meisten anderen Samen enorm viel ist.
Sie enthalten auch eine gute Balance von allen acht essentiellen Aminosäuren  (Tryptophan, Lysin, Valin, Leucin, Methionin, Threonin, Isoleucin und Phenylalanin), so dass unsere Körper in der Lage sein sollten, das Protein in ihnen zu nutzen.

Ca. 14% der Samen sind reines Protein. Proteine verringern das Hungergefühl und stoßen Glückshormone aus.

Proteine und Eiweiße gehören zu den wichtigsten Nährstoffen, die der Körper benötigt und hat alle möglichen Vorteile für die Gesundheit.
Auch zum abnehmen oder als Hilfe für den Muskelaufbau spielen Proteine eine enorm wichtige Rolle und sind dabei der am Gewichtsverlust-freundlichste Nährstoff überhaupt.

Es hat sich gezeigt, dass eine hohe Proteinzufuhr sowohl der Appetit reduziert, als auch das zwanghafte denken an Essen um 60% reduziert.
Auch die Lust auf einen „Abendsnack“ für zwischendurch wird um 50% gestillt.

Chia Samen stellen somit eine ausgezeichnete Proteinquelle, besonders für vegan lebenden Menschen dar.

6. Ballaststoffe und Proteine helfen beim abnehmen

Viele Gesundheitsexperten sind sich einig: Der Verzehr von Chia-Samen unterstützt unweigerlich die Gewichtsabnahme.

Die Ballststoffe absorbieren viel Wasser und dehnen sich im Magen aus, sodass ein schnelles Sättigugsgefühl eintritt und automatisch weniger gegessen wird.
In Kombination mit dem hohen Proteingehalt wird dafür gesorgt, dass der Appetit und das Verlangen nach einen Snack zwischendurch beachtlich gestillt werden.

Studien zeigen, dass man allein durch den Verzehr von Chia-Samen nicht abnimmt

Die Ergebnisse einiger Studien hingegen, fallen nicht so erfreulich aus.

Das Ergebnis einer Studie, in dem die Chia-Samen auf die Auswirkung des Gewichtsverlustes untersucht wurden, waren eher enttäuschend.

Eine andere Studie hingegen konnte feststellen, dass der Appetit tatsächlich reduziert wurde, das allerdings keine Auswirkungen auf das eigentliche Körpergewicht hatte.

Bei einer weiteren Studio verzehrten 90 übergewichtige Personen über einen Zeitraum von 12 Wochen 50 Gramm Chia-Samen am Tag.
Auch hier hatte die Einnahme der Samen keine Auswirkungen auf das Gewicht.

Auch bei einer weiteren, 10 wöchigen Studie, in der 62 Frauen teilnahmen, hatten die Samen keine Auswirkungen auf das Körpergewicht.
Allerdings wurde die Menge an Omega-3 im Blut erhöht.

Effektiv abnehmen: Chia-Samen in Kombination mit einer gesunden Ernährung und Sport

Entgegen der Meinung der Gesundheitsexperten und den Inhaltsstoffen der Samen, ist es eher unwahrscheinlich, nur durch den Verzehr von Chia-Samen Gewicht zu verlieren.
Nichts desto trotz stellen Chia-Samen eine mehr als nützliche Nahrungsergänzung dar.

In Kombination mit effektiven Sport ist es aber auch mit Chia-Samen möglich, das Gewicht auf eine Gesunde Art und Weise zu reduzieren.

Dass die Studien solche Ergebnisse hervorgebracht haben ist in unseren Augen verständlich.
Man nimmt nicht alleine durch das hinzufügen oder wegnehmen einzelner Lebensmittel ab.
Auch Chia-Samen können keine Bewegung und eine generelle, ausgewogene Ernährung, ersetzen sondern nur ergänzen.

7. Chia Samen haben enorm viel Omega-3 Fettsäuren

Wie auch Leinsamen, sind Chiasamen für ihren hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren bekannt.
Chia-Samen enthalten pro Gramm sogar mehr Omega-3 Fettsäuren als Lachs, das Lebensmittel, was bekannt für einen sehr hohen Omega-3 Fettanteil ist.

Die Wundersamen haben mehr Omega-3 Fettsäuren als Lachs. Weltweit zählen die Samen zu einer der besten Omega-3 Quellen

Omega-3 Fettsäuren sind eine von den Lebenswichtigen Fettsäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann.
Umso wichtiger ist es, dass wir unseren täglichen Bedarf an Omega-3 decken.

Fett“ und „Säure“ klingt im ersten Moment nicht so toll, aber der schein trügt.

Sowohl für die, Produktion von Hormonen als auch für die Eiweisssynthese oder den Zellstoffwechsel sind Omega-3 Fettsäuren von enormer Wichtigkeit.
Auch versorgen sie die Gelenke mit Schmierstoff oder vermeiden eine Entzündung von offenen Wunden.

Das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren ist bei den Chiasamen mit 3:1 ideal.

Wissenschaftler wiesen in mehreren Studien nach, dass es für die Gesundheit besonders günstig ist, wenn das Verhältnis zwischen Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren nicht mehr als 4:1 beträgt. Bei den meisten Lebensmitteln ist dieses Verhältnis weitaus ungünstiger, selbst das vermeintlich gesunde Olivenöl enthält kaum Omega-3 Fettsäuren.

Omega-3 Fettsäuren beugen Demenz, ADHS, Thrombose oder Schlafstörungen vor. Auch wirken sie sich positiv auf die Augen aus.

Auch wenn es um das Thema „Krankheit“ geht, sind Omega-3 Fettsäuren ein wichtiges Mittel zur Vorbeugung:
Klassisch werden Omega-3 Fettsäuren zum Schutz vor DemenzADHS oder den Augen angewendet.
Auch wirken die Säuren präventiv gegen Thrombose oder helfen bei Schlafstörungen

Das sind nur einige Beispiele dafür, wofür Omega-3 Fettsäuren benötigt werden.
Die Liste könnte noch ewig fortgesetzt werden.

8. Mehr Energie und Power

Chia-Samen liefern selbst in kleinen Mengen enorm viel EnergieKraft und Ausdauer über einen langen Zeitraum hinweg.

Das hat Drei Gründe:

Zum einen haben Chia-Samen ein optimales Verhältnis von von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren (3 zu 1).
Zum anderen liefern die Samen wertvolle Aminosäuren.
Der dritte Grund ist die Eigenschaft Wasser zu speichern weswegen ihre Kohlenhydrate nur langsam ins Blut abgegeben werden.

Ein positiver Nebeneffekt, den wir nicht als wirklichen „Vorteil“ ansehen ist, dass Flüssigkeiten durch die Fähigkeit der Wasserspeicherung länger im Magen-Darm Trakt verweilen und du seltener auf die Toilette musst.

Selbst moderne Triathleten und Langstreckenläufer  haben die Chia-Samen für sich entdeckt.
Die kleinen Wunder Samen helfen ihnen dabei, ihre Leistung völlig ohne Doping zu steigern.
Sie sind ausdauernder als je zuvor und halten durch, wo sie früher aufgegeben hätten.

Wie auch bei den Triathleten und Langstreckenläufern kannst du von den Eigenschaften der Chia-Samen profitieren und im Fitnessstudio oder anderen Sportarten sowohl deine Kraft- als auch deine Ausdauer effektiv steigern.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass selbst früher die Krieger und Kämpfer und heute die Spitzensportler und Athleten Chia-Samen in ihre Ernährung integrieren.

9. Im Sport bringen Chia Samen einen enormen Leistungs Zuwachs

Das Proteine und gesunde Kohlenhydrate sich auf die sportliche Leistung auswirken, ist nicht erst seit gestern bekannt.

Dass einige Studien genau diese Aussage bestärken, ist somit nicht verwunderlich: Chia Samen steigern die sportliche Leistung.

Regelmäßiger Chia-Samen Konsum erhöht die sportliche Leistung um bis zu 15%.

Eine Studie belegt, dass durch das ergänzen der Nahrung mit Chia-Samen die Leistung um bis zu 12% verbessert werden konnte.
Eine andere Studie bestätigt dieses Ergebnis und erhöht die erzielte Leistung auf 15%.

Der Grund dafür ist auch wieder in den Nährstoffen zu finden:
Kohlenhydrate sind für den Körper der Energielieferant. Bei sportlicher Betätigung bedient sich der Körper am Kohlenhydrat Vorrat um Energie freizusetzen um somit die Leistung zu erhöhen.

Proteine sorgen dafür, dass die Muskeln mit den notwendigen Nährstoffen versorgt werden. Sie sind außerdem essenziell notwendig für den Muskelaufbau.
Ebenso wirken sich die Proteine positiv auf die benötigte Regenerationszeit der Muskeln aus.

Das in den Samen enthaltende Magnesium, Eisen und Zink beugen Muskelschwäche vor und stärken die Knochen.

Der hohe Gehalt an MagnesiumEisen und Zink beugen Muskelschwäche vor und können auftretende Muskelkrämpfe verhindern.

Aber nicht nur zum Muskelaufbau, auch zum abnehmen spielen Proteine und Kohlenhydrate eine extrem wichtige Rolle.

Chia-Samen bieten einen sehr hohes vorkommen von beidem, weswegen sie unter Sportlern auch als „Supersamen“ bezeichnet werden.

10. Chia-Samen straffen die Haut, schützen Knochen und senken den Cholesterinspiegel

Chia-Samen enthalten einige Inhaltsstoffe, die für die Knochen enorm wichtig sind.

Dazu zählen unter anderem KalziumMagnesium und die Proteine.
Eine Tagesration von 15-20 Gramm Chia-Samen decken dabei um durchschnitt über 25% der empfohlenen Tagesdosis ab.

15-20 Gramm Chia-Samen decken 25% der Tagesdosis für Kalzium und Magnesium ab

Allein der Kalziumgehalt der Samen ist pro Gramm höher, als bei den meisten Milchprodukte.
Vor allem bei Milch-Nichtverträglichkeit bzw. Laktose Intoleranz stellen Chia-Samen eine hervorragende alternative dar.

Chia-Samen enthalten einige sehr gute Fette, die die „schlechten“ Fette durch Erhöhung des Stoffwechsels austauschen.
In Kombination mit dem hohen Gehalt an Eiweiß, sind Chia-Samen dazu in der Lage die Haut langfristig zu straffen und kleine Fett-Depots abzubauen.
Das funktioniert natürlich nur, wenn grundsätzlich auf eine ausgewogene Ernährung geachtet wird.

Chia-Samen straffen die Haut, schützen die Knochen und senken den Cholesterinspiegel

Ein Risikofaktor für die Gesundheit ist zu viel Cholesterin im Blut: Die Arterien verkalken weswegen es zu Schlaganfällen oder gar Herzinfarkten führen kann.
Vor allem bei Rauchern, Menschen die sich wenig bewegen oder übergewichtig sind, ist das ein ganz wichtiges Thema.

Um vorbeugend zu agieren hilft es, Chia-Samen als festen Bestandteil in die Ernährung zu integrieren.

Die Omega-3 Fettsäuren in Kombination mit den Ballaststoffen und weiteren wichtigen Nährstoffen regulieren nachhaltig und langfristig den Cholesterin-stoffwechsel.

11. Weitere Vorteile als Kurzfakten

  • Konzentrationsfördernd
  • Besseres Lebensgefühl / Glücksgefühl
  • Erhöhte Konzentration / Bessere Denkleistung
  • Liefer Energie, Kraft und Ausdauernd
  • Fördert die Verdauung und beugt beschwerden vor
  • Sehr sättigend und mindert den Appetit
  • Unterstützt bei der Gewichtsabnahme durch ein gesundes Ernährungsprofil
  • Perfekt für Diabetiker, Low-Carb Ernährung oder Veganer geeignet
  • Perfekt für Diabetiker, Low-Carb Ernährung oder Veganer geeignet
  • Enthält mehr Omega-3 als Lachs, mehr Kalzium als Milch und mehr Eisen als Spinat
  • Cholesterin- und glutenfrei
  • Stärkt das Immunsystem und die Abwehrkräfte
  • Schützt vor Hautalterung
  • Mindert den Knochenabbau und stärkt knochen generell
  • Vorbeugend gegen eine vielzahl von Krankheiten
  • Unterstützt aktiv den Muskelaufbau
  • Wirkt entschlackend und darmreinigend
  • Schützt die Körperzellen und ist reich an Antioxidantien
  • Weitere Vorteile im Detail auf unserer Themenseite

Achtung: Das sind die Nebenwirkungen der Chia Samen

Das sich Chia-Samen steigender Beliebtheit erfreuen, ist kein Geheimnis.
Steigende Beliebtheit bedeutet zugleich auch steigende Absatzzahlen und somit auch ansteigender Konsum.
Je mehr Konsumenten, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sich unter diesen jemand befindet, der aufgrund von physischen oder psychischen Gegebenheiten unglücklich wird und den Depressionen verfällt.

Das klingt zwar soweit logisch, mag in gewissen maßen auch stimmen, ist allerdings nur bedingt der Fall.
Der eigentliche Grund dafür liegt in einem grundlegendem Problem unserer heutigen Gesellschaft:
Wir Menschen sind von Natur aus ungeduldig und möchten zu schnell, zu viel.

Wenn andere es schaffen mit Chia-Samen 15 Kilo abzunehmen dann möchte ich das auch schaffen – und das so schnell wie möglich.
Wenn andere es schaffen mit Chia-Samen sportlicher zu werden und Muskeln aufzubauen, dann möchte ich das auch schaffen – und das so schnell wie möglich.

Der Wille des Menschen siegt immer über die Vernunft

Das Problem an dieser Stelle ist, dass der Wille, das Ziel zu erreichen, stärker ist als die Vernunft.
Die logische Konsequenz daraus besteht im wesentlichen darin, dass etwaige Empfehlungen zum maximalen Tageskonsum der Chia-Samen ignoriert werden.

So werden am Tag plötzlich keine 30 Gramm– sondern 100 Gramm verzehrt.
„Immerhin sind Chia-Samen gesund und je mehr ich esse, desto schneller sollte ich mein Ziel erreicht haben“ redet der Wille gegen den Verstand.

Das kann schwerwiegende Folgen haben

Obwohl Chia-Samen vermeintlich gesund sind, können regelmäßige Überdosierungen trotzdem schwerwiegende folgen mit sich bringen.

Chia-Samen sind reich an löslichen- und nicht lösliche Ballaststoffen.
Diese sorgen dafür, dass durch regelmäßige Überdosierungen der Bauch praller und schwerer wird.
Die große Menge an Ballaststoffen im Magen-Darm Trakt sorgen außerdem für ein Müdigkeits-Gefühl.
Auch Übelkeit kann zu allem Überfluss noch dazu stoßen.

Mehr zum Thema „Nebenwirkungen von Chia-Samen

Höre auf deine innere Stimme. Wenn dein Körper dir signalisiert, dass es ihm nicht gut gib, nimm das als Anlass um deine Ernährung anzupassen

Spätestens wenn du das merkst, solltest du aufpassen und deine Ernährung anpassen.
Falls nicht, kann das sehr starke psychologische folgen haben.

Zuerst fühlst du dich dick, unwohl und dein Bauch wird schwerer.
Dann wird dir Übel und du wirst Müde.
Das kann soweit führen, dass der Zustand für dich normal wird, sodass du in eine tiefe Abwärtsspirale gelangen kannst.
Diese Abwärtsspirale kann über allgemeine Lustlosigkeit bis hin zu schweren Depressionen gehen.
Erst einmal dort angekommen, ist es sehr schwer wieder rauszukommen.

Halte dir deshalb immer vor Augen, dass Chia-Samen deine Nahrung ergänzen sollen um dir die Vitamine und Nährstoffe zu liefern, die du so nur zu wenig zu dir nehmen würdest.
Übermäßig hoher Chia-Samen Konsum ist keineswegs hilfreich, sondern eher schädlich für dich, deinen Körper und deiner Psyche.

Informiere dich, wie viele Chia-Samen du am Tag essen solltest.
Falls du bisher Ballaststoff-arm gegessen hast, steigere deine Chia-Samen Tagesdosis langsam, bis auf das von dir angepeilte Maximum

So kommst du aus der Abwärtsspirale wieder raus

Einmal in der Abwärtsspirale angekommen kommst du nur noch schwer dort raus.
Lustlosigkeit, Müdigkeit und generelles unwohl-befinden rauben die jegliche Motivation wieder auf die Beine zu kommen.

Gerade in diesem Zustand ist es umso wichtiger, seinen inneren Schweinehund zu überwinden.
Das ist zwar meistens leichter gesagt als getan, aber ein ganz wichtiger Schritt um aus den Depressionen rauszukommen und wieder glücklich zu werden.

Doch wie überwindest du den inneren Schweinehund?

Verzichte auf Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, iss Protein-reiche Nahrung und trink viel Wasser.

Zunächst einmal lässt du die Chia-Samen komplett aus deiner Ernährung raus.
Mit der Zeit können Chia-Samen süchtig machen weswegen es empfehlenswert ist, die Samen in den Müll zu werfen um der Versuchung einfacher widerstehen zu können.

Ist der erste Schritt erledigt, solltest du deine Ernährung komplett auf den Kopf stellen.
Fang an Lebensmittel zu essen die wenig Ballaststoffe- aber viele Eiweiße und Proteine aufweisen.
Eier, Fisch, Pute oder Thunfisch sind dafür sehr gut geeignet. Vor allem Fisch liefert dir zugleich noch Omega-3 Fettsäuren die du jetzt ganz dringend benötigst.

Achte darauf, dass du weder zu viel- noch zu wenig isst. Du solltest etwa 1700-1800 Kcal am Tag essen und dabei auf „Fettmacher“ verzichten.
Such dir am besten im Internet einen Ernährungsplan für eine ausgewogene Ernährung mit wenig Ballaststoffen raus.

Als nächsten Schritt solltest du Anfang viel Wasser zu trinken. Mindestens 2 Liter Wasser am Tag sollten bei dir auf dem Plan stehen.
Wenn du kein Wasser magst kannst du auch etwas Fruchtsaft (Frische Orange, Zitronensäure oder andere Süßungsmittel) hinzugeben.
Durch die Ernährung in Kombination mit dem Wasser wird dein Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht.
Schon nach 2-3 Tage solltest du eine spürbare Bewusstseinsveränderung wahrnehmen können.

Sport wirkt sich positiv auf deinen Körper aus. Versuche kleine Trainingseinheiten (10-15 Minuten) in deinen Tagesplan zu integrieren

Als letzten Schritt, wenn du deine Ernährung umgestellt hast und viel Wasser trinkst, solltest du mit kleinen Sporteinheiten anfangen.
Es muss wirklich nicht viel sein. Lauf eine Runde um den Block, mache Dehnübungen oder geh 10 Bahnen schwimmen.
Wichtig dabei ist nicht, dass du Sport machst um abzunehmen oder um Fett zu verbrennen, sondern dass du deinen Kreislauf, deine Durchblutung und Immunsystem wieder in Schwung bringst.
Jeden Tag 10-15 Minuten an leichten Sportübungen reichen dabei vollkommen aus.

Das klingt alles einfacher gesagt als getan, das wissen wir.
Es ist wirklich wichtig, dass du am Ball bleibst, dir vor Augen hältst was du erreichen möchtest und dich selbst motivierst

Wie motiviere ich mich selber?

Es gibt mehrere Möglichkeiten wie du deine Lustlosigkeit zu lust umwandeln kannst.
Die folgenden Drei Tipps sind dabei die effektivsten um genau das zu erreichen:

1. Schau dir Motivationsvideos an
Such dir auf Youtube Videos von Personen raus, die genau das selbe Problem hatten wie du.
Schau dir an, wie die Person aus der Abwärtsspirale hinausgekommen ist und lass dich dadurch motivieren.
Auch kannst du mit der Person in Kontakt treten, eine E-Mail schreiben und nach Hilfe oder Tipps Fragen.

2. Setzte dir Ziele, schreib sie auf, und pinn sie an
Ziele sind ganz wichtig. Schreib dir auf, was du bis wann erreicht haben möchtest.
Sei dabei so konkret wie möglich und wähle ein festes Datum bis wann du das Ziel erreicht haben möchtest.
Setz dir dabei ein konkretes Datum und nicht „in 2-3 Wochen“.
Häng den Zettel irgendwo auf, wo du regelmäßig hinschaust.
Spiegel, Kühlschrank oder Toilette sind meist sehr passende Orte dafür.

3. Such dir Vorbilder
Benutze die Google Bilder Suche und suche nach Personen, die genau das haben, was was du nicht hast.
Such dir Personen die dir einen Schritt voraus sind. Wann immer du dich unmotiviert und lustlos fühlst, schaust du dir genau diese Bilder an.
Das wird deinen Ego einen immensen Push geben und dir dabei helfen, dich selbst zu motivieren.

Wie kann ich mit Chia Samen abnehmen?

Die meisten von euch sind sicher erst durch Chia Samen aufmerksam geworden, als ihr euch über
gesunde Methoden zum Abnehmen informiert habt.
Chia Samen werden oft im Zusammenhang mit
einer gesunden Ernährung erwähnt, besonders aber wenn es ums Abnehmen geht.

Wie kommt das?
Zum einen liegt es daran, dass Chia Samen viel Flüssigkeit aufnehmen, aufquellen und so mehr
Platz im Magen einnehmen, was ein Sättigungsgefühl mit sich bringt, dass durch den langsamen
Abbau der Kohlenhydrate und Ballaststoffen lange anhält ohne dabei schwer im Magen zu liegen.

Dies kommt auch Sportlern zugute, da der Flüssigkeitshaushalt sich länger aufrecht erhält. Vor
allem aber verhindert das lange Sättigungsgefühl die berühmt berüchtigten Heißhungerattacken, die
bei einer Diät oder der Umstellung zu gesunder Ernährung auftreten können.

Durch die positive Auswirkung von Chia Samen auf den Blutzuckerspiegel wird der Heißhunger nochmals gedämpft
oder tritt im Idealfall überhaupt nicht auf.

Da in Chia Samen sehr viel Eiweiß enthalten ist, hilft der Verzehr beim Abnehmen dem Körper auf Fettressourcen zurück zu greifen ohne dabei den Aufbau
von Muskeln zu beeinträchtigen. Chia Samen sind reich an vielen verschiedenen Vitaminen und Fettsäuren und sind zudem Cholesterin- und Glutenfrei.

Ein weiterer sehr positiver Punkt ist, dass es wirklich sehr viele Zubereitungs- und Kombinationsmöglichkeiten mit Chia Samen gibt.
Man kann sie quasi überall zufügen oder ganze Mahlzeiten aus ihnen zubereiten.
Vom Pudding bis zum Brot oder Salatdressing bis hin zum Smoothie.

Es ist sogar möglich normales Weizenmehl durch Chia Samenmehl zu ersetzen, da es geschmacksneutral ist.

Wie ihr seht sind Chia Samen der ideale Begleiter für ein gesundes Abnehmen und einen aktiven Lebensstil

Wo finde ich Erfahrungsberichte und Studien?

Die 6 besten Studien

Erfahrungensberichte anderer Anwender

Alles über die Chia Pflanze

Alles über das Chia Öl

Chia Samen kaufen

Chia-Samen sind nicht einfach nur „Samen“. Bei richtiger und effektiver Anwendung kannst du mit Chia-Samen deinen kompletten Lebensstil verändern, sodass Du dich fitter und ausgeglichener fühlst. Du selbst wirst glücklicher, was sich nicht nur auf dich, sondern auch auf deine unmittelbaren sozialen Kontakte bemerkbar macht.

Deswegen ist das Chia-Samen kaufen grundsätzlich der erste Schritt in die richtige Richtung. Aber wie so oft im Leben, solltest Du auch hier auf einige Dinge achten:

Darauf solltest du beim Chia Samen kaufen achten

Chia Samen stammen aus den fernöstlichen Ländern und werden zum Verkauf nach Deutschland importiert.

Du kannst dir sicher vorstellen, dass die Transportkosten für so kleine Samen recht hoch sind. Dementsprechend ist ein Durchschnittspreis zwischen 2 und 3 Euro pro 100 Gramm vollkommen normal.

Achte darauf, dass die Chia-Samen die deutschen und EU-Normen für Lebensmittelsicherheit erfüllen

Wenn du auf Chia-Samen Angebote mit einem geringeren Preis stößt, solltest du grundsätzlich hellhörig werden.
Die „billig“-Samen weisen in der Regel eine minderwertige Qualität auf oder werden anderweitig mit anderen, günstigen Substanzen gestreckt.

Gestreckte Chia-Samen sind mit dem Auge kaum wahrnehmbar, weswegen du darauf achten solltest, dass die Samen die deutschen und EU-Normen für Lebensmittelsicherheit erfüllen.
Nur so kannst du dir sicher sein, dass du auch qualitativ hochwertige Chia-Samen bekommst.

Brauche ich unbedingt Bio-Chiasamen?

Wie oben bereits beschrieben stammen die Chia-Samen aus den fernöstlichen Ländern. In diesen Ländern existiert nicht immer „Bio“ oder „Nicht Bio“.

Die Verpackung muss nicht zwingend ein Bio-Siegel aufweisen. Nicht überall wo Bio drauf steht, ist auch Bio drin.

Das Bio-Siegel auf der Verpackung bedeutet lediglich, dass der Hersteller bzw. Verkäufer der Chia-Samen über ein Bio-Zertifikat verfügen und dieses nutzen um die Umsatzzahlen zu steigern.
Bio und Nichtbio-Erzeugnisse stammen teilweise sogar aus der selben Plantage, sodass du beim Kauf von Bio-Chiasamen mehr bezahlst, aber keinen effektiven Mehrwert erhältst.

Der Chia-Welt Kauftipp

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, bietet Naturcereal einen 1Kg Beutel an, in dem auch tatsächlich 1Kg drin ist.
Hier wird nicht gemogelt und versucht dir 900 Gramm unter zu jubeln.

Darüber Hinaus bietet das Vorratspack von Naturcereal ein ausgezeichnetes Nährwertprofil zu einem absoluten Spitzenpreis.
100 Gramm der Chia-Samen decken ca. 75% des NRV (Tagesbedarf) ab.

In Sachen Preis können diese Chia-Samen auch oben mitspielen:
Im Vergleich zu Reformhäusern oder Drogerieketten kannst du dir bis zu 35% der Kosten einsparen.
Das 1Kg Paket kostet ca. 10 Euro, 100 Gramm dementsprechend etwa 1 Euro.
Das ist ein Wahnsinnspreis bei dem die meisten anderen Anbieter nicht mithalten können.

Auch erfüllen die Chia Samen alle deutschen und EU Normen für Lebensmittelsicherheit, sodass du dir sicher sein kannst, dass die Samen ein hohes Maß an Qualität aufweisen.
Das bedeutet, dass deine Chia-Samen nicht gestreckt werden oder andere Substanzen mit eingemischt wurden.

Der Hersteller preist die Chia-Samen folgendermaßen an:
1. Der vitalstoffreiche Energiekick: wertvolles Eiweiß, schützende Antioxidantien, natürliche Omega -3 & 6 –Fettsäuren, sättigende Ballaststoffe

2. Naturbelassen, Gluten frei, ohne Gentechnik angebaut, über Generationen hinweg von lateinamerikanischen Indianern geschätzt

3. NATURACEREAL Chia erfüllt alle deutschen und EU-Normen für Lebensmittelsicherheit bei in Deutschland geprüfter Qualität

4. NATURACEREAL bezahlt seinen südamerikanischen Chia-Bauern faire Preise und unterstützt sie nachhaltig beim Aufbau stabiler wirtschaftlicher Existenzen

5. Äußerst vielseitige und unkomplizierte Verwendung in Müslis, Backwaren, Salaten oder Smoothies – geröstet, gemahlen, gequollen oder pur – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Fotos v.o.n.u.: Denise / pixelio.de