Chia Samen oder Leinsamen?

Wenn dir der Beitrag gefallen hat dann nimm dir bitte kurz die Zeit, um uns mit einem Klick glücklich zu machen. Wir freuen uns über jeden like & share.

Deutschland ist in Zwei Lager geteilt. Während das eine Lager auf die kostengünstigen Leinsamen schwört, ist die andere Seite den Chia-Samen verfallen.

Etliche Ernährungsblogs, diverse Berichte und dutzende Webseiten vertreten krampfhaft „ihr Lager“ und versuchen mit ihrer Meinung den Leser davon zu überzeugen, dass ihre Samen die besten sind.
So wird es für neutrale Personen, die sich nur über die Vor- und Nachteile der einzelnen Samen Informieren möchten schwer, ein objektives Bild bzw. einen objektiven Vergleich zu bekommen.

In folgendem bekommst du einen objektiven, faktenbasierten Vergleich der neuen Chia-Samen gegenüber den beliebten Leinsamen.
Dabei gehen wir jeweils kurz und auf den Punkt gebracht auf die Unterschiede der Samen ein und zeigen dir, in welchen Fällen du zu welchen Samen greifen solltest.

Chia Samen vs. Leinsamen – Welches Superfood ist besser?

Aussehen und Geschmack (1:0)

Chia Samen ähneln optisch kleinen Pfefferkörnern.
Sie sind wahlweise in Schwarz oder in Weiß erhältlich.
Bis auf die Farbe gibt es ansonsten keinen weiteren Unterschied in der Beschaffenheit.
Vom Geschmack her sind Chia-Samen neutral einzuordnen.
Die Geschmackslosigkeit ist auch der Grund, wieso Chia-Samen zu fast jeder Speise hinzugegeben werden können.

Leinsamen haben je nach Sorte eine braune oder gelbe Schale.
Bis auf die Farbe gibt es ansonsten keinen weiteren Unterschied in der Beschaffenheit.
Leinsamen haben einen leicht nussigen Geschmack, sodass sie geschmacks-technisch nicht zu jeder Speise passen.

Preis (1:1)

Chia-Samen sind aufgrund des Rufes und den steigenden Import-Kosten (Südamerika) nicht günstig.
Für 100 Gramm Leinsamen müssen im Durchschnitt ca. 1.25 Euro auf den Tisch gelegt werden.
2014 lag der Preis für 100 Gramm bei 1.66 Euro.
Grundsätzlich sind Chia-Samen im Internet günstiger als in Discountern, Reformhäuser oder Drogeriemärkten.
In großen Mengen (1kg+), sind Chia-Samen im Internet bereits für 1.00 Euro/100g zu erwerben,
Laut Marktforscher werden Chia-Samen im laufe der nächsten Jahren wesentlich günstiger.

Leinsamen sind unter anderem wegen dem lokalen Anbau der Samen sehr günstige in der Anschaffung.
Für 100 Gramm Leinsamen müssen im durchschnitt ca. 0.35 Euro auf den Tisch gelegt werden.
Der Preisunterschied zwischen Internet, Discounter oder Reformhäuser ist dabei nur sehr marginal und kaum erwähnenswert.
Somit sind Leinsamen circa 3 mal günstiger als Chia-Samen.
Die Preisentwicklung der Leinsamen ist relativ gleichbleibend. Im laufe der letzten Jahre hat sich der Preis nur um ein paar Cent verändert.

Anzeige:



Nährwerte und Mineralstoffe (2:2)

Die Daten in der Tabelle sind Durchschnittswerte und nicht die exakten Werte eines Produktes. Sie können je nach Hersteller und Produkt leicht variieren. Links Chia-Samen vs Leinsamen Rechts. 

Nährwert/Mineralstoff Anteil 25g
Brennwert 477Kj /116 kcal
Fett
– Davon gesättigte
– Davon ungesättigte
– Davon mehrfach ungesättigte
8,5 g
0,9 g
0,6 g
7,0 g
Kohlenhydrate
– Davon Zucker
0,3 g
0,0 – 0,3 g
Ballaststoffe 9,5 g
Eiweiß/Protein 5,0 g
Salz < 0,01 g
Thiamin 0,17 mg
Kalzium 152,0 mg
Phosphor 197,0 mg
Magnesium 77,0 mg
Eisen 1,73 mg
Zink 1,1 mg
Omega-3-Fettsäuren
– davon alpha-Linolensäure (ALA)
5,5 g
5,5 g
Nährwert/Mineralstoff Anteil 25g
Brennwert 500Kj /130 kcal
Fett
– Davon gesättigte
– Davon ungesättigte
– Davon mehrfach ungesättigte
11 g
1 g
2 g
7 g
Kohlenhydrate
– Davon Zucker
0 g
0 g
Ballaststoffe 7,3 g
Eiweiß/Protein 4,6 g
Salz 0,02 g
Thiamin
Kalzium 65 mg
Phosphor
Magnesium
Eisen 2.0 mg
Zink
Omega-3-Fettsäuren
– davon alpha-Linolensäure (ALA)
22.8 g
5,5 g
Welche Auswirkungen die einzelnen Nährstoffe und Mineralien auf deinen Körper haben, erfährst du hier.

Forschung & Studien (2:3)

Chia-Samen befinden sich im Gegensatz zu Leinsamen noch in den Kinderschuhen was die Forschung anbelangt.
Aus Wissenschaftlicher Sicht gibt es noch nicht sehr viele Erkentnisse.
Das Chia-Samen positive und heilende Auswirkungen auf den Körper hat konnte nachgewiesen und bestätigt werden.
Allerdings nicht in so einer Detailtiefe wie bei den Leinsamen.

Folgende Beispiel Studien setzten sich mit dem Thema Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Abnehmen oder den Nährwerten der Chia-Samen auseinander.

British Journal of Nutrition (2009)
Diabetes Care (2007)
Appalachian State University, North Carolina (2009)
Nutrition Research (2005)
NutritionData über die Nährtstoffe

Mehr Details zu Chia-Samen Studien, Forschungen und Umfragen findest du hier

Leinsamen sind schon seit einigen Jahren ein etabliertes Lebensmittel auf dem deutschen Markt.
Umso mehr Zeit hatte die Forschung und Wissenschaft gehabt, sich mit den Samen auseinanderzusetzen.
In Bezug auf Leinsamen gibt es unzählige Studien und Forschungsergebnisse, die die positive Auswirkung auf den Menschlichen Körper bestätigen.
Auch konnte nachgewiesen werden, dass der generelle Gesundheitszustand durch die regelmäßige Einnahme von Leinsamen verbessert werden kann.
Leinsamen gelten im Gegensatz zu Chia-Samen als erprobtes und sichereres Lebensmittel auf dem Markt.

Folgende Beispiel Studien belegen die Wirkweise der Leinsamen

– American Institute for Cancer Research
– Leinsamen kann leben retten
– Studienergebnisse zu Ginseng, Leinsamen und Haifischknorpel
– Fred Hutchinson Cancer Research Center

Anzeige:



Zubereitung (3:3)

Chia-Samen können sowohl Roh als auch gekocht oder gebraten gegessen werden.
Die Inhaltsstoffe und die Wirkungsweise bleiben die gleichen.
Es entsteht kein Verlust an Nährstoffen, sodass Chia-Samen universell einsetzbar sind.
Darüber hinaus sind Chia-Samen reicher an Antioxidantien und haben mehr Omega-3 Fettsäuren.
Die Quellfähigkeit und der neutrale Geschmack sorgen außerdem dafür, dass die Vielfalt beim Kochen mit Chia-Samen wesentlich höher ist als bei Leinsamen.

Chia Samen können im Salat, im Müsli, im selbstgebackenen Brot, als Chia-Pudding, im Müsliriegel, als Chia-Marmelade, im Smoothies, als Ei-Ersatz für Veganer oder vielen weiteren dingen eingesetzt werden.

Leinsamen können, wie Chia-Samen auch, sowohl Roh als auch gekocht oder gebraten gegessen werden.
Das geht allerdings mit dem stellenweisen Verlust des Vitalprofils einher.
Leinsamen entfalten ihre Wirkung nur, wenn sie geschrotet sind und roh verspeist werden.
Nicht geschrotete, gekochte Leinsamen haben ein weitaus schlechteres Nährwertprofil als geschrotete, rohe Leinsamen.
Auch passen sie aufgrund ihres nussigen Geschmacks nicht zu jeder Speise und sind somit nicht universell einsetzbar.

Leinsamen werden als Topping für Salate genutzt, als Zutat im Müsli, im selbstgebackenen Brot oder als Ei-Ersatz für Veganer.

Vorteile und Auswirkungen auf den Körper (4:3)

vorteile_chia_3:text

vorteile_lein_3:text

Nebenwirkungen (4:4)

Chia Samen haben nicht allzu viele Nebenwirkungen. Wie bei jedem anderen Lebensmittel, können auch Chia-Samen allergische Reaktionen hervorrufen.
Tränenden Augen, Ausschlag oder Nesselsucht können die Folge dessen sein.

Aufgrund der Omega-3 Fettsäuren haben Chia-Samen eine blutdrucksenkende Wirkung, was die Samen zu einem natürlichen Blutverdünner machen.
Das kann bei Menschen mit niedrigem Blutdruck, besonders älteren Menschen, zu gesundheitlichen Risiken führen.
Hier ist es ratsam die Chia-Samen nur nach ärztlichem Rat zu sich zu nehmen.

Die Ballaststoffe (unverdauliche Faserstoffe) können bei übermäßigem Chia Konsum für Blähungen, Völlegefühl und Bauchschmerzen sorgen.
Auch Verstopfungen können die Folge von zu wenig Wasser Zufuhr bei der Einnahme von Chia-Samen sein.

Generell sei aber gesagt: Die Erfroschung der Chia-Samen ist noch am Anfang, sodass weitere Nebenwirkungen und negative Auswirkungen nicht ausgeschlossen werden können.

Leinsamen können wie Chia-Samen oder andere Lebensmittel, eine allergische Reaktion hervorrufen.
Diese kann sich in Form von tränenden Augen, Ausschlag oder Nesselsucht bemerkbar machen.

Blähungen oder Überempfindlichkeitsreaktionen sind auch eine oft auftretende Nebenwirkung von Leinsamen.
Zurückzuführen ist das auf die hohe Wasserbindungskapazität und das dadurch erhöhte Volumen der Leinsamen.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten gegen Durchfall mit Leinsamen kann es außerdem zu einem Darmverschluss kommen.
Generell solltest du, wenn du Medikamente zu dir nimmst, dir über die möglichen Wechselwirkungen im klaren sein.

Generell haben Leinsamen, ebenso wie Chia-Samen, keine „gefährlichen“ Nebenwirkungen.

Haltbarkeit (5:4)

Chia-Samen halten je nach Lagerung 2-4 Jahre. Offen gelagert tendiert der Wert Richtung 2 Jahre. Luftdicht gelagert tendiert der Wert Richtung 4 Jahre.
Umgebungstemperatur, Feuchtigkeit und Licht spielt dabei natürlich auch eine Rolle.
Bei Kontakt mit Feuchtigkeit sollten Chia-Samen schnellstmöglichst (Innerhalb 48 Stunden) verzehrt und nicht weiter gelagert werden.

Mehr über die Haltbarkeit von Chia-Samen erfährst du hier.

Leinsamen sind im Vergleich zu Chia-Samen nicht lange haltbar.
Hier muss unterschieden werden, ob die Leinsamen geschrotet oder Roh gelagert werden.
Geschrotete Leinsamen haben eine Haltbarkeit von ca. einer Woche, sollten allerdings innerhalb eines Tages verzehrt werden.
Grund dafür ist nicht, dass sie dann gesundheitsschädlich wären, eher weil das freigesetzte Öl oxidiert und ranzig wird.
Rohe Leinsamen hingegen haben eine Haltbarkeit von etwa 3-4 Wochen.

Herkunft (5:5)

Chia-Samen werden im Vergleich zu Leinsamen nicht regional angebaut.
Während sie ursprünglich aus Mexiko stammen, haben mittlerweile auch weitere Länder Südamerikas Plantagen zum An- und Abbau von Chia-Samen.
Von dort aus werden Sie per Luftfracht oder in Containern über See nach Deutschland exportiert.
Den Ursprung finden die Chia-Samen in der Pflanze „Salvia Hispanica“ welche zur Familie der Lippenblütler gehört.
Nicht regionale Produkte sind aufgrund der Importkosten meist teurer und werden nicht so intensiv überprüft wie regionale Lebensmittel.

Leinsamen werden im Vergleich zu Chia-Samen auch in Deutschland angebaut und geernet.
Aber nicht nur in Deutschland, sondern in viele andere Länder haben eigene Plantagen für Leinsamen.
Deshalb achten viele Menschen beim Kauf von Leinsamen auf das Erzeugerland und darauf, dass es Regional angebaut wurde.
Regionale Produkte durchlaufen gewissen Sicherheitskontrollen, sind in der Regel günstiger und staatlich geprüft bevor sie auf den Markt kommen.

Anzeige:



Fazit – Chia Samen vs Leinsamen (5:5)

Sowohl Chia-Samen als auch Leinsamen sind hervorragende Lebensmittel für einen gesunden Lifestyle, die beide ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Eines der größten Vorteile der Chia-Samen liegt darin, dass sie nicht gemahlen oder geschrotet werden müssen, damit der Körper alle Nährstoffe aufnimmt.
Auch die Inhaltsstoffe der Chia-Samen sind etwas besser als die der Leinsamen. Aufgrund des neutralen Geschmackes stehen einem tausende von Möglichkeiten für die Kombination der Chia-Samen mit diversen Rezepten zur Verfügung.
Die lange Haltbarkeit und die Quellfähigkeit sind weitere Punkte, die für die Chia-Samen sprechen. Glaubt man den aktuellen Studien und Berichten, so haben Chia-Samen auch eine bessere Auswirkung auf den Körper.

Der große Vorteil der Leinsamen liegt darin, dass sie regional angebaut werden und somit strengen Kontrollen unterliegen.
Dadurch wird sichergestellt, dass regional gekaufte Leinsamen tatsächlich von höchster Qualität und frei von Pestiziden sind.
Der regionale Anbau spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder, weswegen Leinsamen um einiges günstiger sind als Chia-Samen.
Auch die Nährwerte und das Vitalprofil der Leinsamen sprechen für sich. Sie kommen zwar nicht an die Chia-Samen ran, eignen sich trotzdem hervorragend für einen gesunden Lifestyle.
Dazu kommt, dass Leinsamen in Deutschland etablierter sind was dazu führt, dass mehr Studien und Forschungsergebnisse existieren als bei Chia-Samen.
Dadurch sind die Langzeit-Wirkungen der Leinsamen bekannt, weswegen sie gefahrenlos gegessen werden können, ohne auf unerwartete Nebenwirkungen zu stoßen.

 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat dann nimm dir bitte kurz die Zeit, um uns mit einem Klick glücklich zu machen. Wir freuen uns über jeden like & share.
Es gibt noch mehr zu entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.